Alpenverein

Časopisy a publikace

Protože Alpenverein je zejména společenskou organizací, komunikace se členy, funkcinonářemi svazu, všemi sekcemi, instruktory apod. patří k hlavním pilířům jeho činnosti. Pro každou skupinu čtenářů jsou pravidelně vydávány časopisy a publikace, které přináší užitečné informace o příslušné problematice.

Některé z periodik lze bezplatně odebírat v PDF verzi.

Alpenverein

Bergauf

Bergauf ist das Mitgliedermagazin des Alpenvereins. Es erscheint fünfmal im Jahr mit einer Auflage von 270.000 Stück. Damit ist Bergauf die auflagenstärkste Bergsportzeitschrift in Österreich. Das moderne Outdoor-Magazin bringt Beiträge rund um das Thema Alpen und die dort typischen Aktivitäten sowie zu den Bereichen Sicherheit, Ausrüstung, Umwelt, Kultur, Tourentipps und Fernreisen – abgestimmt auf eine außergewöhnlich freizeitaktive Zielgruppe. Bergauf kann auch online gelesen werden. Sämtliche Ausgaben der letzten Jahre finden Sie im Internet unter www.alpenverein.at/portal/service/bergauf

Alpenverein

Berg Und Steigen / Menschen – Berge – Unsicherheit

Bergundsteigen ist die führende Fachzeitschrift im deutschsprachigen Raum, die sich dem Thema Risiko & Sicherheit im Bergsport widmet. Die Themenschwerpunkte bilden Unfallforschung, Seiltechnik, Alpinmedizin, Psychologie, Lawinenkunde und Ausrüstung. International anerkannte Sicherheitsexperten und Bergführer wie Jürg Schweizer, Werner Munter, Walter Würtl, Manuel Genswein, Florian Helberg u. v. a. schreiben regelmäßig für bergundsteigen und garantieren für eine Fachdiskussion auf sehr hohem Niveau.

Sichtbare Zeichen für den Erfolg und die Bemühungen, das Thema „Sicherheit am Berg“ über Vereinsgrenzen hinaus zu bearbeiten, ist der Einstieg des Schweizer Alpenclub – SAC, des Deutschen Alpenvereins und des Alpenverein Südtirol, die als Mitherausgeber auftreten.

Bergundsteigen erschien 1992 erstmals als vereinsinternes Medium und entwickelte sich zu einer international erfolgreichen Zeitschrift mit einer Auflage von 22.800.
 

Alpenverein

3D

Unser Jugendleitermagazin „3D – Denkraum für die Jugendarbeit“ lädt die Jugendteams in den Sektionen und Ortsgruppen zum Nach- und Mitdenken ein. 2015 wurden dabei unterschiedlichste Themenbereiche bearbeitet, unter anderem: Vom Reden zum Tun und Anderssein im Alpenverein. Zudem wurde ein ganzes Magazin dem Jugendteamtreffen auf Edelweiß-Island gewidmet. Für alle, die nicht dabei waren, gibt es darin die Nachlese zu den Workshops.

Alpenverein

3D-Special

In einem 3D-Special widmete sich die Alpenvereinsjugend dem Vereinsschwerpunkt „Bergsport & Gesundheit“. Das Magazin wagt einen vielseitigen interdisziplinären Blick in das Thema. Aufbauend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen werden Beispiele für die Praxis vorgestellt, die von den Jugendteams in den Sektionen übernommen werden können.

Alpenverein

4U

Im Kinder- und Familienmagazin „4U“ gab es 2015 eine Vielfalt an Themen zu lesen, ein Schwerpunkt war zum Beispiel „Klettern mit Kindern“. Da gab es Tourentipps für die Sportkletterfamilie, ein spannendes Interview mit Weltcupgesamtsiegerin Anna Stöhr und Tipps für die ersten Kletterausflüge mit Kindern.

Alpenverein

Mit Kindern auf Hütten

Die Broschüre „Mit Kindern auf Hütten“ ist und bleibt die beliebteste Broschüre im Alpenverein. Gemeinsam mit dem Deutschen und dem Südtiroler Alpenverein aktualisieren wir jedes Jahr die Liste der besonders familienfreundlichen Alpenvereinshütten in den Ostalpen. Der Folder „Bergferien“ wird ebenso gemeinsam mit den befreundeten Vereinen herausgebracht. Darin finden Familien besondere Angebote für ihren Familienurlaub auf Alpenvereinshütten.

Alpenverein

Berg – Alpenvereinsjahrbuch

Das Alpenvereinsjahrbuch ist das Langzeitgedächtnis des Alpenvereins und wird vom Alpenverein Südtirol, Deutschen Alpenverein und Österreichischen Alpenverein gemeinsam herausgegeben. 2015 ist es als „Berg 2016“ zum 140. Mal erschienen und ist gespickt mit interessanten Beiträgen aus der Welt des Bergsports, der alpinen Kultur und der Alpingeschichte.
Alpenvereinskalender.

Der Alpenvereinskalender geht in einer Auflage von 195.000 Stück exklusiv an die Mitglieder und ist im Handel nicht erhältlich. Das Motto des Alpenvereinskalenders 2016 lautet „Berge im Licht“. Heinz Zak zeigt mit seinen Fotos, dass er ein wahrer Meister der Landschaftsfotogrfie ist.

Alpenverein

Gletscherbericht

Seit 1891 gibt es den vom Alpenverein koordinierten Gletschermessdienst. Bis heute wurden 125 Berichte verfasst; und damit verfügt der Alpenverein über die längste zusammenhängende Datenreihe, die von Jahr zu Jahr wertvoller wird. Alljährlich werden die Ergebnisse im Mitgliedermagazin des Alpenvereins in Form des Gletscherberichts publiziert. Derzeit stehen 92 österreichische Gletscher unter Beobachtung, die von mehr als 20 ehrenamtlichen Gletschermessern alljährlich aufgesucht werden. Letztes Jahr sind 96 % der vermessenen Gletscher zurückgeschmolzen. Für das Jahr 2014/15 ergibt sich somit ein mittlerer Längenverlust von –22,6 m. Das Hornkees in den Zillertaler Alpen wurde um –136,0 m kürzer. Der Zerfall der Zunge des Gepatschferners in den Ötztaler Alpen setzte sich mit einem Längenverlust von –121,5 m weiter fort und auch der Taschachferner im Pitztal verlor –101,0 m an Länge. Wie schon in den Vorjahren zeigen die großen Gletscher Österreichs, die weit ins Tal hinunterreichen, die stärksten Verluste.

Nahoru